Chemikaliensensibilität

Immer mehr Menschen reagieren übersensibel auf Parfüm, Farben, Teppiche, Ausdünstungen
neuer Möbel oder auf Innenräume von Autos und den, in diesen Ausdünstung, enthaltenen
Chemikalien aller Art. Diese Stoffe machen sie krank. Weil das Krankheitsbild diffus ist, werden
Betroffene oft als Hypochonder abgestempelt. Unser Institut betreut viele MCS-Erkrankte.

Wir nehmen Sie ernst.

Schadstoffbelastungen

Im Zuge unserer permanent steigenden Wohlstandsbedürfnisse unterliegt die Produktion
von Industriechemikalien einem steten Wachstum. Viele dieser Chemikalien gelangen
unweigerlich, zum Teil auch ungewollt in die Umwelt, wo sie sich global verteilen.

Autismus

Peptidunverträglichkeit verstärkt Hyperaktivität und Autismus
Im Blutstrom von Patienten mit neuro-psychiatrischen Erkrankungen wie Autismus können zirkulierende unverdaute Eiweiße gefunden werden. Diese Polypeptide stammen aus Getreide und Kuhmilch und werden als Exorphine (bzw. Exomorphine) bezeichnet. Je nach Herkunft heißen sie Glutenomorphine (aus Getreide) oder Casomorphine (aus Kuhmilch).

Hyperaktivität (ADHS)

In letzter Zeit häufen sich die Nachrichten, dass Kinder und Erwachsene mit ADHS
besonders intelligent und kreativ sind. Man erwähnt Hermann Hesse, Churchill und
sogar Mozart – alle sollen an dem Syndrom gelitten haben, das sich in den letzten
Jahren offenbar explosionsartig vermehrt hat.

Chronisches Erschöpfungssyndrom (CFS)

Das „Chronische Erschöpfungssyndrom“ (auch als Myalgische Enzephalomyelitis bekannt)
zeichnet sich durch einen weitgehenden Zusammenbruch biochemischer Abwehr- und Regulations-
vorgänge aus. Symptome sind starke körperliche und geistige Erschöpfung bzw. eine sehr leichte
Erschöpfbarkeit.

Neurodegenerative Erkrankungen

Die Auslöser neurodegenerativer Erkrankungen wie Alzheimer ist immer noch unklar.
Viele Anzeichen deuten jedoch auf oxidativen bzw. nitrosativen Stress und durch sie
entstehende Mängel einer Vielzahl von Nährstoffen als Ursache für diese Art von Krankheit hin.

Pilzbefall (Candida albicans)

Leiden Sie häufig an…

…Bauchschmerzen, starken Blähungen, Reizdarm, analem Juckreiz,
Verstopfung, Durchfall, unerklärlichen Hautkrankheiten (Ekzem, Neurodermitis), Migräne,
Stimmungsschwankungen, Schlafstörungen und chronischer Erschöpfung?

Waren alle bisherigen Untersuchungen ohne Befund? Denkt Ihr Arzt an psychische Ursachen?

Leaky Gut

Nahrungsmittelunverträglichkeit

Nahrungsmittelallergien/-unverträglichkeiten stellen für viele Menschen ein zentrales Problem dar. Ein breites Spektrum chronischer Erkrankungen hängt häufig mit Nahrungsmittelallergien/-unverträglichkeiten zusammen.